Urologische Praxis Miroslav Markov

Miroslav MarkovFacharzt für Urologie
Medikamentöse Tumortherapie
Onkologisch verantwortlicher Arzt

Krebsvorsorge beim Mann in Halle an der Saale

Die Krebsvorsorge ist nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer äußerst wichtig. Jedes Jahr erkranken rund 70.000 Männer in Deutschland an Prostatakrebs. Dieser ist die häufigste Krebserkrankung bei Männern.

Trotzdem nehmen nach wie vor viel zu wenig Männer das Angebot zur Früherkennung beim Urologen wahr, die im Falle einer Tumorerkrankung Leben retten kann. Denn je früher der Krebs erkannt wird, desto größer sind die Heilungschancen. Schon kleine Veränderungen können mithilfe der modernen Medizin festgestellt und behandelt werden.

Deshalb raten wir Ihnen zur regelmäßigen Vorsorge. Erkrankungen lassen sich so frühzeitig erkennen und sind daher gut therapierbar.

WAS ERWARTET SIE BEI DER KREBSVORSORGEUNTERSUCHUNG?

Wichtige Bestandteile der Krebsvorsorge sind neben einem ausführlichen Gespräch mit dem behandelnden Urologen unter anderem:

  • Abtasten der Lymphknoten in der Leistenregion
  • Messung des Blutdruckes
  • Hautuntersuchung
  • Untersuchung des äußeren Genitales
  • Abtasten der Prostata mit dem Finger über den Enddarm
  • Stuhluntersuchung auf Blut (Hämoccult-Test)

AB WANN SOLLTEN SIE ZUR UROLOGISCHEN VORSORGEUNTERSUCHUNG GEHEN?

Die Krebsvorsorge beim Urologen wird Ihnen in der Regel ab dem 45. Lebensjahr einmal im Jahr von der Krankenkasse angeboten. Das Team unserer Praxis für Urologie in Halle an der Saale berät Sie gerne umfassend zum Thema urologische Vorsorge.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zur Krebsvorsorge mit uns.

Ambulante Leistungen Vorsorge Tumortherapie Medizinische Studien Kooperationspartner